ovimento

Nele Gramß
Veronika Skuplik
Studienorte waren die Folkwang Hochschule Essen, die Akademie für Alte Musik (jetzt Hochschule für Künste) Bremen sowie die Westfälische Wilhelms Universität Münster.

Sie spielt vornehmlich in solistisch besetzten Ensembles, darunter chelycus, Movimento, la dolcezza, Concerto Palatino, Weserrenaissance und l'Arpeggiata. Tourneen und Aufnahmen führten Veronika Skuplik durch ganz Europa, nach Israel, Mexico und in die USA. Von 1997 bis 2000 hatte sie einen Lehrauftrag an der Hochschule für Künste Bremen. Sie unterrichtet Meisterkurse in Utrecht, Kärnten, Oberlin und Rochester. Zudem ist sie Konzertmeisterin und künstlerische Leiterin diverser Orchester, u.a. bei Holland Baroque Society und Apollos Fire.

Eine ihrer Vorlieben gilt dem Repertoire des 17. Jahrhunderts, das durch die Nähe zum Gesang, Affektreichtum und Experimentierfreude geprägt ist. Die sprechende und singende Art ihres Musizierens findet bei Mitspielern, Publikum und Kritik immer wieder lobende Anerkennung.

Judith Steenbrink
Matthias Müller
Christoph Lehmann

Veronika