lübben hemen

Sein Lob in meinem Munde
Kreuz und Krone
Lied der Liebe
In Traurigkeit mein Lachen
Ich bin bei dir
der hellen nacht
Maria mirata
Ruggiero im Aufbruch
Den Abend lang währet das Weinen,
    aber des Morgens die Freude

Hoch-Zeit in Schloss Gottorf
Den Tod verschlingt das Leben mein
Meine Zeit in deinen Händen

Kreuz und Krone

Zwischen Kreuz und Krone suchten Komponisten des 17. und 18. Jahrhunderts ihr Auskommen. Ein prominentes Beispiel für diese Thematik ist Johann Sebastian Bach, der vom Köthener Hof an die Thomaskirche in Leipzig wechselte und dabei im Zweifel war, ob dieser Wechsel einen Auf- oder Abstieg in seiner Karriere bedeuten sollte.

Die Königs- und die Dornenkrone, das Opferlamm und das „Musikalische Opfer“ – im Spannungsfeld zwischen diesen Begriffen versteht Movimento sein Programm.

Werke von Bach, Händel, Franck, Forster, Geist, Albert, Schmelzer, Rosenmüller und anderen.

Sopran, 2 Violinen, Viola da gamba und Orgel.